Interpersonelle Therapie

Hierbei handelt es sich um eine Kurzzeittherapie (16-20 Stunden) zur Depressionsbehandlung. Sie ist keiner Therapieschule zugeordnet und wurde von Klermann und Weissman manualisiert. Die Therapie gliedert sich in drei Phasen:

  • - Anfangsphase (1.-3 Sitzung)
  • - Mittlere Phase (4.-13. Sitzung)
  • - Beendigungsphase (14.-16. Sitzung)
Es wird davon ausgegangen, dass es eine wechselseitige Beziehung zwischen interpersonellen Belastungen und der Depression gibt. Deshalb stehen die aktuellen zwischenmenschlichen Belastungen im Behandlungsfokus. Es werden vier grosse Problembereiche unterschieden:

  • - Rollenwechsel (z. B. Mutterschaft, Scheidung)
  • - Interpersonelle Konflikte (z. B. Ehekonflikte)
  • - Interpersonelle Defizite (z. B. Einsamkeit)
  • - Trauer
Der entscheidende Problembereich wird ausgewählt und es wird daran gearbeitet.